Allgemeine Geschäftsbedingungen

  1. Anmeldungen haben telefonisch, schriftlich oder per Mail verbindliche Gültigkeit. Für uns wird der Vertrag mit dem Zahlungseingang der Kursgebühr per Lastschriftverfahren auf unser Konto oder des jeweiligen Entgelts für Einzelstunden geschlossen.
  2. Auf jede Anmeldung für Anfänger,- Fortgeschrittenen,- Ferien,- und Babyschwimmkurse wird eine Platzreservierung von 10 Tagen geschaltet. Innerhalb dieses Zeitraums hat die Rücksendung der vollständig ausgefüllten Anmeldeunterlagen per Mail zu erfolgen. Nach Ablauf der Rücksendefrist von 10 Tagen, verfällt der gebuchte Kursplatz und wird wieder frei gegeben. Auf telefonische und schriftliche oder per Mail erfolgte Anmeldungen auf die o.g. Kurse, folgt vier Wochen vor Kursbeginn ein Schreiben per Mail von uns mit den nötigen Informationen und genauen Kursdaten.

    Die Abbuchung aller Kursgebühren der Kleinkind- und Hobbyschwimmgruppen, sowie bei Aquafitnesskursen erfolgt durch Lastschriftverfahren. Auch bei allen Kleinkind,- Hobby,- und Aquafitnesskursen gilt der Vertrag zwischen den Kursteilnehmern und der Schwimmschule „Wasserhüpfer“ erst nach Rücksendung der vollständig ausgefüllten Anmeldeunterlagen als geschlossen. Bei Kurseinstieg wird einmalig eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 12,- € fällig. Die monatliche Kursgebühr wird immer am Ende des laufenden Monats im Voraus vom Konto des Kursteilnehmers abgezogen. Bei Rückbuchung der Kursgebühr (falsche Bankverbindung/ keine ausreichende Kontodeckung) hat der Kursteilnehmer die Rückbuchungsgebühr zu zahlen. Bei Rückstand von zwei Monatsbeiträgen behält sich die Schwimmschule vor, den Vertrag fristlos zu kündigen und den Kursplatz wieder frei zu geben.
  3. Für eine Stornierung des Vertrags wird bis zu 10 Tage vor Kursbeginn eine Stornogebühr von 20 Prozent der jeweiligen Kursgebühr erhoben. Ab dem 10. Tag vor Kursbeginn bis zum Start der jeweiligen Durchführung erheben wir bei Rücktritt vom Vertrag 50 Prozent der jeweiligen Kursgebühr. Der Rücktritt ist uns schriftlich mitzuteilen.
  4. Die Kündigungsfrist beträgt 2 Monate zum Monatsende. Bitte beachten Sie, dass Kündigungen nur in schriftlicher Form Verbindlichkeit haben. Die Schwimmschule „Wasserhüpfer“ verpflichtet sich, den von Ihnen erteilten Abbuchungsauftrag nach Erhalt der Kündigung umgehend einzustellen.
  5. Ausfälle von Kursterminen oder Einzelstunden durch den Kursteilnehmer, z. B. durch Krankheit, sind uns rechtzeitig telefonisch oder schriftlich mitzuteilen. Aus organisatorischen Gründen ist ein Nachholen der Einheiten zu einem späteren Termin nicht gegeben.
  6. Änderungen oder eventuelle Ausfälle von Terminen durch den Kursanbieter behält sich die Schwimmschule „Wasserhüpfer“ vor. Bei einem Ausfall von über einem Monat wird die monatliche Kursgebühr an den Kursteilnehmer zurückerstattet. Bei kurzfristigen Ausfällen von Kursterminen (Krankheit des Trainers oder aus Gründen des Badbetreibers) werden unsere Kursteilnehmer rechtzeitig informiert. Eine Rückerstattung der Kursgebühren ist in diesem Falle nicht möglich.
  7. Aus organisatorischen Gründen bitten wir die Kursteilnehmer, eine Viertelstunde vor Kursbeginn in den Räumen der Durchführungsstätte zu erscheinen. Während des Schwimmunterrichts ist der Aufenthalt der Eltern im Schwimmbad untersagt. Die Räumlichkeiten, in denen die Kurse stattfinden, dürfen erst nach Anwesenheit und Aufforderung des Kursleiters betreten werden.
  8. Kommt es während der Kursdurchführung zu begründeten Beanstandungen (Störung/ Blockierung) ist der Kursleiter/ Schwimmlehrer berechtigt, während des Kinderschwimmens mit Absprache der Eltern die Teilnahme zu einem anderen Zeitpunkt vorzuschlagen. Dem Kursleiter/ Schwimmlehrer ist vorbehalten, ohne Einhaltung einer Frist den Vertrag zu kündigen, wenn der Kursteilnehmer den gebuchten Kurs, trotz vorheriger Abmahnung durch den Kursleiter/ Schwimmlehrer nachhaltig stört oder die Hausordnung der jeweiligen Einrichtung wiederholt missachtet.
  9. Die Kursdurchführung bezieht sich ausschließlich auf die angemeldete Person. Die Teilnahme zusätzlich mitgebrachter Personen, z. B. Geschwister, ist nicht gestattet. Ein Versicherungsschutz bei Zuwiderhandlung ist nicht gegeben. Ausnahmen sind mit der Kursleitung im Vorfeld abzusprechen.
  10. Während der Kursdurchführung sind die Kursteilnehmer für die Dauer der Durchführung haftpflichtversichert. Die Haftpflichtversicherung kann auf Verlangen vorgezeigt werden. Für, im Zusammenhang mit dem Unterricht eingebrachte Sachen des Kursteilnehmers oder seiner Begleitpersonen wird nicht gehaftet. Der Kursteilnehmer und eventuelle Begleitpersonen betreten und nutzen die Räumlichkeiten der Einrichtungen auf eigene Gefahr.
  11. Der Schwimmschule „Wasserhüpfer“ stehen alle Urheber- Nutzungsrechte an Foto,- Film- und Videoaufnahmen zu, die in ihrem Auftrag während des Unterrichts hergestellt werden. Foto-, Film- und Videoaufnahmen sind nach vorheriger Absprache mit der Kursleitung gestattet. Die Erlaubnis kann ohne Begründung verwehrt werden.
  12. Alle von den Kurteilnehmern angegebenen Daten werden bis auf Widerruf zur schriftlichen oder telefonischen Kontaktaufnahme, Kursabwicklung sowie Beratung gespeichert. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.
  13. Salvatoresche Klausel: Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrags mit dem Kunden, einschließlich dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen, ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die übrigen Geschäftsbedingungen gelten fort.